Mädesüßsirup

Mädesüß wird in der Volksheilkunde als adstringierend, harntreibend, krampflösend, narbenbildend, schweißtreibend und stärkend beschrieben. Man verwendet Mädesüß bei Krämpfen, Rheuma, Steinleiden, Arteriosklerose, Fettleibigkeit, Ödemen, Harnleiden, chronischen Atemwegserkrankungen mit einhergehender starker Sekretion, Blutspucken, Grippe, Hämorrhoiden, Weißfluß, Durchfall, Würmern, Hauterkrankungen, Übersäuerung, Cellulites, Nierenentzündung, insbesondere bei durch Scharlach verursachter Nierenentzündung, Blasenkrämpfen, Blasenentzündung, übermäßige Monatsblutung und Wunden. Bohn beschreibt eine Verwendung der Mädesüßwurzel gegen Tollwut.

Abholtag: Freitag, 13.12.2019 (wöchentlich)
Hersteller: Petra's Kräutergarten
5,70 €
+ 0,50 € Pfand
0,52 €
Einheit: 0,5l

Aktuelles